Auf Slashdot wir gerade wie wild über Akkus, bzw. über Batteriespeicher im industriellen Einsatz diskutiert. Anlass dafür gab dieser übersetzte Beitrag hier:

Die durchschnittlichen Marktpreise für Akkupacks sind von 1.100 US-Dollar pro Kilowattstunde im Jahr 2010 auf 156 US-Dollar pro Kilowattstunde im Jahr 2019 gefallen). Bis 2023 sollen die Preise auf ~100 US-Dollar pro Kilowattstunde sinken, was der Prognose des BNEF zufolge die Elektrifizierung der Weltwirtschaft vorantreibt. Die jüngste Prognose des BNEF aus der Batteriepreiserhebung von 2019 ist ein Beispiel dafür, wie die Fortschritte in der Batterietechnologie die Kosten schneller gesenkt haben als bisher angenommen. Vor drei Jahren , als die Batteriepreise bei 300 US-Dollar pro Kilowattstunde lagen. Laut BNEF werden sie bis 2030 auf 120 US-Dollar pro Kilowattstunde sinken …

Die Kosten für Lithium-Ionen-Batterien bestimmen die Kosten für Elektrofahrzeuge für Verbraucher und die Wettbewerbsfähigkeit von Batteriespeicher Projekten auf den Strommärkten. Wenn sie billiger werden, werden Batterien in mehr Industriezweigen eingesetzt. „Zum Beispiel wird die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen wie Lieferwagen immer attraktiver„, sagte BNEF.

Auszug von Zusammenfassung eines anonymen Lesers bei Unity Drive

Dieser Beitrag hat uns motiviert zu schauen, wo gerade die Preise für verschiedene Batteriepacks im >1kWh Bereich liegen, wenn wir diese heute bestellen würden.

So viel kostet ein kWh Batteriespeicher gerade wirklich!

Wir konnten mit erstauen feststellen, dass BYD bereits für den chinesischem Markt 6kWh Module für ca. 455 USD ex work Preis anbietet. Das sind 75,83 USD/kWh für LiFePO4! Bei größeren Mengen sind natürlich auch nochmal bessere Preise möglich. Geht das ganze dann nach Deutschland, kommen in der Regel nochmal ~ 23% (Zoll & Einfuhrumsatzsteuer) + Transportkosten obendrauf. Das sind also ~ 93,28 USD pro kWh + Transportkosten. Die Transportkosten lassen sich bei größeren Mengen auf den Schiffsweg oder auch Landweg am günstigsten realisieren. Preise zwischen < 115 USD/kWh sind also heute schon realistisch. Wir gehen aktuell davon aus, dass CBAK Zellen bei BYD zum Einsatz kommen. Wir hoffen, dass unsere deutschen Batteriewerke, auch die Gigafactory 4 von Elon Musk im Berliner Umland und vor allem die Batteriezellenfertigung in Salzgitter von VW, gleich bei uns um die Ecke, langfristig wettbewerbsfähige Preise anbieten werden können.

ITsys.haus